Neues Geschoss für Paul Voß

Auf dem Orbea Terra will der Ex-Rennradprofi bei den Gravel-Rennen angreifen. Auch weitere ambitionierte Gravelbiker:innen gehen auf neuen Rädern in die Saison.

Text: Felix Krakow | Fotos: Orbea/Autsaid | 21.01.2022

Die großen Fahrerwechsel zur neuen Saison kennen wir vor allem aus der Welt des Profiradsports. Doch auch so manche:r ambitionierte Gravelbiker:innen sitzt im Jahr 2022 auf einem neuen Fahrrad. Jüngstes Beispiel: Paul Voß.

Der Ex-Profi startete im vergangenen Jahr auf einem Cannondale Topstone in seine Gravel-Karriere. Zur neuen Saison steigt er jetzt auf das Orbea Terra um. Dabei hat der in Berlin lebende Mann große Ziele. So will er etwa beim wohl berühmtesten Gravel-Rennen der Welt um den Sieg fahren: dem Unbound Gravel im US-amerikanischen Kansas. „Dabei habe ich mit dem Orbea Terra genau das Rad, das ich für meinen Rennen benötige“, begründet er seinen Wechsel zu der Marke aus dem spanischen Baskenland.

„Mein Saisonhöhepunkt ist das Unbound Gravel in den USA - und da will ich nicht einfach nur mitfahren. Deshalb versuche ich auch wieder wie ein Profi zu leben. Und mit dem Orbea Terra habe ich genau das Rad, das ich für meine Rennen benötige."

Paul Voß

Germanys next Gravelbike Pro

Dass er auf seinem neuen Schotter-Geschoss nicht nur im Abenteuer-Modus die Welt entdecken will, sondern gewisse Ambitionen hat, zeigt auch sein Lebenswandel. Nach der Saison 2016 hatte Paul Voß seine Karriere beendet, in der er unter anderem alle großen, dreiwöchigen Landesrundfahrten auf dem Rennrad bestritten hat. „Aber jetzt versuche ich wieder wie ein Profi zu leben“, sagt er. Und er verrät, dass nicht nur sein neues Rad ihn von von seinem Partner überzeugt hat: „Besonders toll finde ich die außergewöhnliche Philosophie von Orbea als Kooperative, in der die Mitarbeitenden mitbestimmen.“

Wer in der neuen Saison noch seinen rollenden Untersatz gewechselt hat:

    Sofiane Sehili

    Der französische Ultra-Gravel-Racer hat Rennen wir Silk Road Mountain Race, French Divide, Atlas Mountain Race oder Italy Divide gewonnen.

    💔 bisher: Bombtrack

    ❤️ jetzt: Vitus

      Mazda Lauf Factory Racing

      Eines der ersten professionellen Gravel-Teams aus den USA war bislang unter dem Namen "Rodeo Pro Gravel Team" unterwegs.

      💔 bisher: Rodeo Labs

      ❤️ jetzt: Lauf Cycling

        Paul Voß im GravelTIME Podcast

        Welche Gravel-Größen sind noch umgestiegen?

        Fallen euch noch weitere Beispiele ein? Dann kommentiert gerne unsere entsprechenden Posts auf Facebook und Instagram oder schickt uns einfach eine kurze Mail.

        Paul Voß im GravelTIME Podcast

        Back To Top