Text: Felix Krakow | Fotos: Markus Stitz | 25.01.2023

Neues von unserem Mann in Schottland. Markus Stitz war mit seinem Gravelbike im Cairngorms Nationalpark unterwegs. Natürlich hatte er auch Videokamera und Drohne am Start. Jetzt ist sein Film über das Abenteuer verfügbar: Home Is Where The Trails Take You

Diese Bergwelt ist von ganz besonderer Bedeutung für die Natur. Rund ein Viertel des schottischen Urwalds findet sich im Cairngorms Nationalpark, dazu ein Viertel der in Großbritannien bedrohten Tierarten. Mittendrin: Markus Stitz und sein Gravelbike. Der deutsche Filmer mit starkem Schottland-Faible hat bei einem Bikepacking-Trip durch die Berge die Locals besucht. So wie Sally Devlin und Calum MacGregor von Aviemore Bikes, Toni Vastano von der Old Post Office Cafe Gallery, David Keegan von Bothy Bikes, Annie Armstrong von Wild Braemar, Richard Watts vin Cyclehighlands und Nash Masson von Ride Scotland. In seinem Film über den Trip zeigt er die starke Verbundenheit der Menschen zum Cairngorms Nationalpark, zum Radsport und zu der Natur, in der sie leben.

Die Bikepacking-Route führt durch atemberaubend schöne Landschaften.

Durch die britische Arktis

Unterwegs war Markus dazu auf dem Cairngorms National Park Loop. Diese neue Bikepacking-Route mit 266 Kilometern und rund 3.500 Höhenmetern wurde von Bikepacking Scotland und Visit Cairngorms entwickelt. Die Strecke führt über alte Militärstraßen und Viehwege durch die „britische Arktis“, das flächenmäßig größte Hochland der Insel. Im Wortsinn Höhepunkte sind dabei etwa der Gaick Pass und Schottlands höchstgelegene Straße über den Cairnwell Pass. Es geht durch den Ballochbuie Forest, durch das nördlichste Lichtschutzgebiet der Welt und durch das höchstgelegene Dorf der Highlands: Tomintoul.

Die neue Route führt durch einige sehr besondere Flecken Natur. Umso wichtiger ist es, dass wir unsere Verantwortung ernst nehmen und diese wertvollen Orte gemeinsam schützen."

Die neue Route führt durch einige sehr besondere Flecken Natur. Umso wichtiger ist es, dass wir unsere Verantwortung ernst nehmen und diese wertvollen Orte gemeinsam schützen."

Mark Tate

Cairngorms Business Partnership

Respektvoller Umgang mit der Natur

„Die neue Route führt durch einige sehr besondere Flecken Natur“, weiß Mark Tate, Geschäftsführer von Cairngorms Business Partnership. „Umso wichtiger ist es, dass wir unsere Verantwortung ernst nehmen und diese wertvollen Orte gemeinsam schützen.“ Damit spielt Tate auf den Scottish Outdoor Access Code an, der vor 20 Jahren ausgerufen wurde. Darin wird den Menschen der Zugang zu dem Großteil der schottischen Land- und Wasserflächen gewährt. Entsprechend wichtig ist der Code für Gravelbike-Abenteuer in Welten wie den Cairngorms.

Während seiner Bikepacking-Reise hat Markus immer wieder Menschen aus der Fahrradszene getroffen. So wie Sally Devlin und Calum MacGregor von Aviemore Bikes.

DER AUTOR

Markus Stitz

Markus ist freiberuflicher Autor, Filmemacher, Routendesigner und mag alles, was mit Fahrrädern zu tun hat. Er lebt seit 2009 in Schottland, entwickelt dort Bikepacking und Gravelrouten und veröffentlicht diese unter bikepackingscotland.com.

Die Strecke

auf Ride with GPS

Infos kompakt


Die Strecke

Gleich vier der fünf höchsten Berge Schottlands liegen in den Cairngorms. Und doch lässt sich die Bikepacking-Route auf alten Militärstraßen und Viehwegen problemlos mit Gravelbike oder Mountainbike befahren. Denn allzu steile Anstiege oder Abfahrten gibt es auf dem Cairngorms National Park Loop nicht. Dafür finden sich entlang der Strecke aber immer wieder Orte, an denen es etwa Leihräder oder fahrradfreundliche Unterkünfte gibt. 

Die Daten

Die Etappen

Markus Stitz empfiehlt, die Strecke in vier Tagen zu absolvieren:

Die Anreise

Start und Ziel des Cairngorms National Park Loop ist das Städtchen Aviemore. Der Ort ist an das schottische Bahnnetz angeschlossen und lässt sich etwa bequem per Nachtzug von London erreichen.

Die beste Reisezeit

Prinzipiell lässt sich die Route zwar das gesamte Jahr über fahren, Markus Stitz empfiehlt aber speziell die Zeit von April bis Oktober.

Weitere Informationen

Alles Wissenswerte zu Fahrradreisen in die Cairngorns gibt es auf den Webseiten von visitcairngorms.com und bikepackingscotland.com.

Auf alten Militärstraßen führt die Route durch die Bergwelt.

Markus Stitz hat auf seiner Tour immer wieder fahrradfreundliche Unterkünfte gefunden.

Einmal Auftanken bitte in der Old Post Office Cafe Gallery in Kincraig.

Typisch Schottland: Balmoral Castle ist eines der Highlights auf der Strecke.

Das Video

„Home Is Where The Trails Take You” gibt’s ab sofort mit deutschen und englischen Untertiteln auf YouTube.

DER AUTOR

Markus Stitz

Markus ist freiberuflicher Autor, Filmemacher, Routendesigner und mag alles, was mit Fahrrädern zu tun hat. Er lebt seit 2009 in Schottland, entwickelt dort Bikepacking und Gravelrouten und veröffentlicht diese unter bikepackingscotland.com.

Die Strecke

auf Ride with GPS

Andere Reportagen, die für dich spannend sein könnten:

Graveln in Schottland: Argyll und die Inseln

Graveln in Schottland: Argyll und die Inseln

Den Westen Schottlands per Gravelbike erkunden: Markus Stitz hat sich im dritten Film seiner Reihe "Explore your boundaries" der Region Argyll gewidmet. Dabei haben ihn die Weltumradler:innen Mark Beaumont und Jenny Graham begleitet.

Mit dem Gravelbike auf Schottlands North Coast 500 Route

Mit dem Gravelbike auf Schottlands North Coast 500 Route

Mit dem Gravelbike auf Schottlands North Coast 500 Route geht es im neuen Bikepacking-Film von Markus Stitz.

Inselhopping auf schottische Art

Inselhopping auf schottische Art

Inselhopping auf die schottische Art bietet die neue Bikepacking Argyll's Islands Route. Dabei geht es per Gravelbike und Fähre über vier Inseln im Westen Schottlands.

Gravel Land Murcia: Durch den Süden Spaniens

Gravel Land Murcia: Durch den Süden Spaniens

Welcome to Graveldise: Wir haben Spaniens wilden Süden mit den Gravelbikes erobert. Mit viel Zeit, tollen Touren und vor allem: ohne Stress zwischen dem Mittelmeer und den Bergen im Hinterland.

Folgt uns - wenn ihr könnt!

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

NEWSLETTER ABONNIEREN

Back To Top